Honigrezepte Detail Seite

Inhalte mit dem Schlagwort wasser .

Oma´s Apfelkuchen mit karamelisiertem Walnussüberzug


Oma´s Apfelkuchen mit karamelisiertem Walnussüberzug

Oma´s Apfelkuchen ist natürlich der Beste. Die Walnüsse können entweder direkt über den Teig gestreut werden oder sie werden noch mit etwas Honig karamelisiert. 

Oma´s Apfelkuchen mit karamelisiertem Walnussüberzug

Schwierigkeitsgrad:
mittel
Vorbereitungszeit:
15
Kochzeit:
50

Zutaten für 1 Personen:

200 g Butter
150 g Zucker
4 Eier
200 g Mehl
1 Packung Backpulver
500 g Äpfel
2 Zitronen
75 g Zucker
1 TL Zimt
200 ml Wasser
150 g Walnüsse
100 g Butter
1 Packung Vanillezucker
2 EL Honig
4 EL Milch

Zubereitung:

Die Butter wird in einem Topf geschmolzen und mit Zucker und den ganzen Eiern verrührt. Das Mehl und das Backpulver zuerst ist einer Schüssel verrühren und dann unter die Masse rühren.

Für die Füllung werden die Äpfel geschält und entkernt. Die Zitronen werden ausgepresst und mit Wasser, Zucker und Zimt vermischt. Die Äpfel können jetzt im Saft für 5 - 10 Minuten gedünstet werden. Das Backrohr kann jetzt schon mal auf 175 °C Ober- und Unterhitze vorgeheizt werden

Die Kuchenform wird jetzt gut mit Butter eingeschmiert. Jetzt kommt eine Schicht Kuchenteig hinein und dann die gedünsteten Äpfel. Die Äpfel werden jetzt noch mit dem restlichen Teig zugedeckt.

Den Apfelkuchen in den Ofen schieben und für 30 Minuten backen. In der Zwischenzeit kann der Walnussüberzug vorbereitet werden.

Die Walnüsse werden fein gehackt. Die Butter in einer Pfanne schmelzen und die Walnüsse ein wenig anrösten. Der Zucker und Vanillezucker können mit der Milch verrührt werden und mit den Walnüssen vermischt werden. Jetzt kommt noch der Honig dazu.

Nach 30 Minuten wird der Kuchen aus dem Backrohr genommen und mit den karamelisierten Walnüssen überzogen. Jetzt wird der Apfelkuchen nochmals für 20 Minuten in den Ofen geschoben.

Tipp: Wer sich die Arbeit mit den karameliserten Walnüssen sparen will kann die gehackten Walnüsse auch direkt über den Kuchenteig streuen. 

 

Durchschnitt (0 Stimmen)
Kommentare hinzufügen

Spargelcremesuppe mit Honig


Spargelcremesuppe mit Honig

Spargel enthält viele Vitamine und Mineralstoffe. Aufgrund des enthaltenen Asparagins und seines hohen Kaliumgehalts wirkt er harntreibend.

Spargelcremesuppe mit Honig

Schwierigkeitsgrad:
mittel
Vorbereitungszeit:
10
Kochzeit:
15

Zutaten für 4 Personen:

1/2 kg Spargel (grün oder weiß)
1 Zwiebel
1 EL Butter
1 EL Mehl
1 1/2 l Wasser
100 ml Weißwein
Saft einer halben Zitrone
1 EL Gemüsebuillon
Salz
Pfeffer
1 EL Senf
1 TL Honig
Schnittlauch

Zubereitung:

Der Spargel wird geschält und schräg in mundgerechte Stücke geschnitten. Anschließend wird er in 1 l Salzasser (1 TL Salz) 10 - 15 Minuten gekocht. Etwa 1/3 der Spargelstücke werden aus dem Sud genommen.

Die Zwiebel wird in feine Würfel geschnitten, im Butter angeschwitzt, mit Mehl bestäubt und mit dem Weißwein und 1/2 l Wasser abgelöscht. Den Saft einer halben Zitrone, den Senf und Gemüsebuillon dazu geben und etwa 5 Minuten kochen lassen.

Den Spargelsud und den Gemüsefond vereinen und mit dem Stabmixer mixen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und noch etwas köcheln lassen. Nachdem die Suppe etwas abgekühlt ist kann der Honig dazu gegeben werden. Die Suppe wird mit den ganzen Spargelstücken und etwas Schnittlauch serviert.

 

Durchschnitt (0 Stimmen)
Kommentare hinzufügen

Hühnerfleisch mit Spargel


Hühnerfleisch mit Spargel

Spargel schmeckt in den verschiedensten Variationen einfach köstlich. Besonders raffiniert ist die Kombination mit Orangensaft, Sojasauce und Honig.

Hühnerfleisch mit Spargel an einer Orangen - Honig - Sauce

Schwierigkeitsgrad:
leicht
Vorbereitungszeit:
10
Kochzeit:
10

Zutaten für 2 Personen:

500 g grüner oder weißer Spargel
300 g Hühnerfleisch
2 Knoblauchzehen
2 EL Olivenöl oder Rapsöl
50 ml Sojasauce
1 Saft einer großen Orange
150 ml Wasser
1 TL Mehl
1 EL Honig
Salz
Pfeffer

Zubereitung:

Der Spargel wird gewaschen, geschält und schräg in mundgerechte Stücke geschnitten. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und den Spargel, Knoblauch und das Hühnerfleisch etwa 10 Minuten auf mittlerer Hitze anbraten. Mit der Sojasauce und dem Orangensaft ablöschen. Das Mehl wird im Wasser gut umgerührt und zum Binden in die Sauce gegeben. Mit Salz und Pfeffer nach Geschmack würzen. Die Sauce auf Esstemperatur abkühlen lassen und den Honig darunter rühren.

 

Durchschnitt (0 Stimmen)
Kommentare hinzufügen

Entenbrust an einer Honig - Portwein - Sauce


Entenbrust an einer Honig - Portwein - Sauce

Die Hafenstadt Porto im Norden Portugals ist der Namensgeber des köstlichen Portweins. Portweine unterscheiden sich von normalen Weinen besonders durch ihren Geschmack und ihre Herstellung. Durch eine Unterbrechung der Gärung wandelt sich der Zucker nicht komplett in Alkohol um, was seinen süßen Geschmack bedingt. 

Entenbrust an einer Portwein - Honig - Sauce

Schwierigkeitsgrad:
leicht
Vorbereitungszeit:
5
Kochzeit:
45

Zutaten für 2 Personen:

300 g Entenbrust
1 EL Öl
15 g Butter
1 EL Honig
100 ml Rotwein
150 ml Portwein
50 ml Wasser
1 TL Mehl
2 Zweige Thymian
Salz
Pfeffer

Zubereitung:

Die Haut der Entenbrust mit einem scharfen Messer über Kreuz einschneiden. Die Entenbrust rundherum mit Salz und Pfeffer würzen.

Das Backrohr auf 120 °C vorheizen. 

Das Öl stark erhitzen und die Entenbrust zuerst auf der Hautseite 3 Minuten lang braten und dann noch die andere Seite 2 Minuten lang braten. Die Entenbrust in eine Alufolie wickeln und ins Backrohr legen.

Für die Honig-Portwein-Sauce wird in einer Pfanne die Butter auf mittlerer Hitze geschmolzen und der Honig hinein gerührt. Dann mit Rotwein und Portwein ablöschen. Das Mehl wird mit dem Wasser verrührt und in die Sauce gegeben. Die Thymian-Zweige hineinlegen, mit Salz und Pfeffer würzen und auf kleiner Flamme für etwa 10 Minuten köcheln lassen.

Durchschnitt (0 Stimmen)
Kommentare hinzufügen

Huftsteak an einer Honig - Portwein - Sauce


Huftsteak an einer Honig - Portwein - Sauce

Es ist kein Geheimnis, dass es sich mit guten Zutaten leicht gut kochen lässt. Das schwierigste bei diesem Rezept ist es, das Fleisch richtig zu braten. Nicht zu lang und nicht zu kurz, je nach Geschmack.

Huftsteak an einer Honig - Portwein  Sauce

Schwierigkeitsgrad:
leicht
Vorbereitungszeit:
5
Kochzeit:
10

Zutaten für 2 Personen:

2 Huftsteaks zu je 150 g - 250 g
1 El Olivenöl
15 g Butter
1 EL Honig
1 EL Portwein
1/2 EL Balsamicoessig
1 EL Wasser
Salz
Pfeffer

Zubereitung:

Die Huftsteaks werden auf beiden Seiten mit Salz und Pfeffer gewürzt und dann im heißen Öl auf beiden Seiten je 2 - 3 Minuten (je nach Geschmack) angebraten.

Am Ende der Bratzeit wird die Butter in die Pfanne gegeben und geschmolzen. Anschließend wird der Honig dazu gegeben und karamellisiert. Wasser, Portwein und den Balsamicoessig zufügen und ein wenig köcheln lassen.

Zum Huftsteak an der Honig-Portwein-Sauce passt hervorragend gebratener Spargel und Salzkartoffeln.

Durchschnitt (0 Stimmen)
Kommentare hinzufügen

Kartoffelsalat mit Honig - Senf - Dressing


Kartoffelsalat mit Honig - Senf - Dressing

Der Kartoffelsalat mit Honig - Senf - Dressing schmeckt hervorragend zu Fischgerichten oder zu den Vorarlberger Kässpätzle.

Kartoffelsalat mit Honig - Senf - Dressing

Schwierigkeitsgrad:
mittel
Vorbereitungszeit:
30
Kochzeit:
10

Zutaten für 4 Personen:

1 kg festkochende Kartoffeln
250 ml Wasser
1 Zwiebel
1 EL Butter
1 EL Gemüsebuillon
1 EL Senf
1 TL Honig
3 EL Apfelessig oder Weinessig
2 EL Rapsöl oder Sonnenblumenöl

Zubereitung:

Die festkochenden Kartoffeln werden 30 Minuten gekocht und anschließend mit kaltem Wasser abgekühlt und geschält. Die Kartoffeln werden in 3 - 5 mm breite Scheiben geschnitten.

Für das Honig - Senf - Dressing wird eine kleine Zwiebel geschält und in Würfel geschnitten. Die Zwiebelwürfel werden im Butter angeschwitzt und mit Wasser abgelöscht. Das Gemüsebuillon, den Senf, Apfelessig, das Rapsöl und den Honig dazu geben. 

Das Honig - Senf - Dressing wird jetzt über die Kartoffeln gegeben und unter mehrmaligen umrühren etwa einen halben Tag stehen gelassen.

 

Durchschnitt (0 Stimmen)
Kommentare hinzufügen

Rollschinken an einer Honig-Senfsauce


Rollschinken an einer Honig-Senfsauce

Ein deftiges Essen für den großen Hunger mit einer Honig-Senfsauce verfeinert.

Rollschinken an einer Honig-Senfsauce

Schwierigkeitsgrad:
mittel
Vorbereitungszeit:
20
Kochzeit:
60

Zutaten für 4 Personen:

800 g Rollschinken
20 g Butter
2 EL Mehl
2 dl Wasser
2dl Milch
2 EL Honig
2 - 3 EL Senf
1/2 TL Salz
1 Prise weisser Pfeffer
1 Prise Nelkenpulver
1 TL Essig
für die Kaspressknödel:
25 g Butter
125 g Semmelwürfel
2 Eier
125 ml Milch
125 g Käse (Bergkäse, Gruyer, Parmesan,...)
1 große Zwiebel
25 g Mehl
1/2 TL Salz
Schnittlauch
4 EL Olivenöl zum Backen

Zubereitung:

1. Rollschinken:  Den Rollschinken auspacken und mit warmem Wasser abspühlen. Einen Topf mit Wasser füllen und den Rollschinken knapp unter dem Siedepunkt etwa 60 Minuten ziehen lassen. Den Rollschinken aus dem Wasser nehmen, das Netz entfernen und in Scheiben schneiden.

2. Senfsauce: Die Senfsauce kann in der Zwischenzeit zubereitet werden. Die Butter schmelzen und das Mehl unter ständigem Rühren beifügen. Mit Wasser und Milch ablöschen und unter ständigem Rühren mit dem Schwingbesen aufkochen und Honig und Senf beifügen. Mit Salz, weissem Pfeffer und Nelkenpulver würzen. Den Essig dazugeben und zugedeckt etwa 10 -  15 Minuten köcheln lassen. 

3. Kaspressknödel: Die Semmelwürfel werden in der Milch aufgeweicht. Die Zwiebel in Würfelchen schneiden und in der Butter glasig anrösten und zu den Semmelwürfel geben. Den Käse fein raspeln und mit den Semmelwürfel vermischen. Die zwei Eier, das Mehl, etwas Schnittlauch unter die Masse rühren und mit etwas Salz würzen. Aus der Masse werden zunächst kleine Kugeln geformt und dann platt gedrückt und im Öl auf beiden Seiten goldbraun gebacken.

Passend zu diesem Rezept ist noch etwas Sauerkraut.

Durchschnitt (0 Stimmen)
Kommentare hinzufügen

Gebackene Forelle an Ratatouille mit Honig


Gebackene Forelle an Ratatouille mit Honig

Die gebackene Forelle an Ratatouille mit Honig schmeckt am Besten wenn die Forelle selber gefangen wurde. Sie wird gerne zu einem Glas Weißwein serviert.

Gebackene Forelle an Ratatouille mit Honig

Schwierigkeitsgrad:
mittel
Vorbereitungszeit:
20
Kochzeit:
60

Zutaten für 2 Personen:

2 Forellen (je ca. 300 - 400 g)
4 Kartoffeln
1 Zucchini
2 geschälte und gehackte Tomaten
1 rote Paprika
2 Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
1 Zitrone
1 EL Olivenöl
1 EL Honig
200 ml Wasser
Chili
Gemüsebouillon
Salz
Pfeffer

Zubereitung:

Eine Auflaufform wird mit dem Olivenöl eingeölt. Das Backrohr wird auf 220 °C vorgeheizt. Die Tomaten werden in heißes Wasser gelegt damit sie anschließend geschält und in Würfel geschnitten werden können. Die Kartoffeln werden geschält und in Scheiben geschnitten und in die Auflaufform gelegt. Mit etwas Salz würzen. Die Zucchini und die Paprika in Würfel schneiden und mit den gehackten Tomaten über die Kartoffelscheiben geben. Die Zwiebel in Ringe schneiden. Ein Teil wird zum stopfen der Forellen verwendet, der Rest wird in die Auflaufform gelegt. Die Knoblauchzehe fein zerkleinern und über das Gemüse streuen.  

In einem kleinem Topf werden 200 ml Wasser erwärmt und der Honig dazu gegeben. Mit Gemüsebouillon, Chili, Salz und Pfeffer würzen. Die Gemüsebrühe wird dann über das Gemüse gegeben. Das Ratatouille wird jetzt in das vorgeheizte Backrohr geschoben.

Die ausgenommenen Forellen werden auf allen Seiten und innen mit Salz und Pfeffer gewürzt und mit Zwiebelringen und Zitronenscheiben gestopft. Die Forellen werden nun gut in einer Alufolie eingewickelt. Nachdem das Ratatouille 30 Minuten im Backrohr war werden die Forellen dazugelegt und  weitere 30 Minuten gebacken.

Zum Servieren werden die Teller zunächst etwas mit Honig beträufelt und das Ratatouille darauf gelegt. Die Forelle wird mit einer Zitrone garniert.

Durchschnitt (0 Stimmen)
Kommentare hinzufügen

Kürbis-Risotto mit Honig und Zimt


Kürbis-Risotto mit Honig und Zimt

Kürbis-Risotto mit Honig und Zimt ist ein herbstliches Gericht mit einem Hauch weihnachtlicher Vorfreude.

Kürbis-Risotto mit Honig und Zimt

Schwierigkeitsgrad:
leicht
Vorbereitungszeit:
10
Kochzeit:
20

Zutaten für 2 Personen:

200 g Kürbis
1 Zwiebel
1 EL Butter
1 Tasse Risottoreis
1/2 Tasse Weisswein
1 1/2 Tassen Wasser
1 EL Honig
1 EL Gemüseboullion
1/2 TL Salz
4 EL Parmesan (gerieben)
2 EL Kürbiskerne
1 Messerspitze Zimt

Zubereitung:

Der Kürbis wird geschält, entkernt und in Würfel geschnitten. Die Zwiebel wird klein geschnitten und in Butter angedünstet. Dann den Risottoreis dazugeben und solange rühren bis er glasig wird. Jetzt mit Weisswein ablöschen und den Esslöffel Honig einrühren und die Kürbiswürfel dazugeben.

Das Gemüseboullion wird mit etwas Salz im Wasser aufgelöst und wird immer dann nachgeschüttet wenn die Flüssigkeit vollständig aufgesogen wurde. Wenn der Risottoreis al dente ist wird der Parmesan und der Zimt darunter gerührt.

Die Kürbiskerne werden beim Servieren über das Kürbis-Risotto gestreut.

Durchschnitt (0 Stimmen)
Kommentare hinzufügen

Schweinefilet mit einer Walnuss-Honig-Füllung


Schweinefilet mit einer Walnuss-Honig-Füllung

Das Schweinefilet mit einer Walnuss-Honig-Füllung mit Kürbis und Birnen ist ein typisches Honigrezept für die Herbstzeit.

Schweinefilet mit einer Walnuss-Honig-Füllung

Schwierigkeitsgrad:
schwer
Vorbereitungszeit:
30
Kochzeit:
45

Zutaten für 2 Personen:

300 g Schweinefilet
100 g fein geschnittener Bauchspeck
50 g Walnüsse
2 EL Honig
2 EL Olivenöl
2 Zweige Rosmarin
1 Hokkaido Kürbis mit ca. 200 g
1/2 Lauch
1 Williams Birne
50 ml Balsamicoessig
200 ml Wasser
Salz
Pfeffer

Zubereitung:

Den Kürbis halbieren und die Kerne entfernen. Dann wird der Kürbis mit der Schale in ca. 2 cm breite Scheiben geschnitten. Den Lauch waschen und einmal der Länge nach aufschneiden und dann in ca. 3 cm breite Streifen schneiden. Die Birnen waschen, in Scheiben schneiden und entkernen. 

Das Backrohr auf ca. 180 °C vorheizen. 

Die Walnüsse und der Rosmarin werden fein gehackt und in einer Pfanne im Olivenöl angeröstet. Etwas abkühlen lassen und den Honig darunter mischen.

Das Schweinefilet wird in der Mitte bis etwas unterhalb der Hälfte aufgeschnitten und mit der Walnuss-Honig-Füllung gefüllt. Das Ganze wird mit den Speckscheiben umwickelt. Das Schweinefilet wird jetzt in der Pfanne auf allen Seiten jeweils ca. 2 Minuten im Olivenöl scharf angebraten und danach in eine Backform gelegt.

Den Bratensaft mit dem Balsamicoessig und Wasser ablöschen und mit Salz und Pfeffer würzen. 

Die Kürbis- und Birnenscheiben mit dem Lauch um das Schweinefilet legen und das Ganze mit der Sauce übergießen und ins Backrohr stellen. Bei 180 °C ca. 40 - 45 Minuten im Rohr lassen. 

Durchschnitt (0 Stimmen)
Kommentare hinzufügen

Brasato - Toskanischer Rinderschmorbraten mit Honig


Brasato - Toskanischer Rinderschmorbraten mit Honig

Feiner Rinderschmorbraten mit einer köstlichen Sauce nach toskanischer Art. Ich liebe schmoren.

Brasato - Toskanischer Rinderschmorbraten mit Honig

Schwierigkeitsgrad:
schwer
Vorbereitungszeit:
30
Kochzeit:
240

Zutaten für 4 Personen:

600 g Rinderbraten
1 Flasche Rotwein
4 EL Olivenöl
4 Sardellenfilets
1 Karotte
1/2 Lauch
2 Stengel vom Stangensellerie
2 Zwiebeln
1 Zweig Thymian
1 Zweig Rosmarin
2 Salbeiblätter
2 Lorbeerblätter
1 Zimtstange
2 Nelken
1 TL Honig
1 TL ganze Pfefferkörner
1 EL Mehl
1 Tasse Wasser
Salz
Pfeffer

Zubereitung:

Das Gemüse (Karotte, Lauch, Zwiebel und der Stangensellerie) wird grob geschnitten, die Kräuter (Rosmarin, Salbei und Thymian) werden fein geschnitten.

Der Rinderschmorbraten wird im Olivenöl auf allen Seiten ca. 2 -3 Minuten in einer großen Pfanne angebraten. Dann wird er aus der Pfanne genommen und das Gemüse wird in die gleiche Pfanne gelegt und angedünstet. Eventuell etwas Olivenöl dazugeben. Jetzt wird der Rinderbraten in das Gemüse gebettet und mit dem Rotwein abgelöscht.

Die fein geschnittenen Kräuter (Salbei, Rosmarin, Thymian und Lorbeer) und die Gewürze (Zimtstange, Nelken, Pfefferkörner) werden nun dazu gegeben und der Honig wird eingerührt. Die Sardellenfilets werden dazugelegt. Etwas Salz dazugeben und das ganze zugedeckt ca. 3 - 4 Stunden auf mittlerer Stufe köcheln lassen (bis der Braten mürbe ist).

Wenn der Rinderbraten nicht vollständig mit Flüssigkeit bedeckt ist kann entweder noch eine Flasche Wein dazugeleert werden oder der Braten wird alle 30 Minuten gewendet. Damit die Sauce etwas sämiger wird kann noch ein Esslöffel Mehl in einer Tasse Wasser aufgelöst werden und in die Sauce eingerührt werden. Vor dem Servieren die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Durchschnitt (0 Stimmen)
Kommentare hinzufügen

Tomatensuppe mit Honig


Tomatensuppe mit Honig

Wenn die Tomatensuppe besonders gut werden soll, kommt ein Teelöffel Honig rein.

Tomatensuppe mit Honig

Schwierigkeitsgrad:
leicht
Vorbereitungszeit:
10
Kochzeit:
10

Zutaten für 4 Personen:

500 g passierte Tomaten
1 TL Butter
1 Zwiebel
1 EL Mehl
1 l Wasser
1/2 Tasse Rotwein
1 TL Honig
Thymian
Bouillon
Salz
Pfeffer
0,1 l Rahm

Zubereitung:

Die Zwiebel wird in feine Würfel geschnitten und im heißen Butter angeröstet. Mit etwas Mehl bestäuben und mit Wasser aufgießen. Die passierten Tomaten dazu geben und mit Bouillon, Salz und Pfeffer würzen und etwas köcheln lassen. Das ganze mit dem Stabmixer rühren und etwas auskühlen lassen bevor Sie den Honig dazu geben. Vor dem Servieren nochmals etwas aufkochen lassen. und die Tomatensuppe im Teller mit einem Sahnehäubchen garnieren.  

Durchschnitt (0 Stimmen)
Kommentare hinzufügen

Schweinefilet mit Honigäpfeln


Schweinefilet mit Honigäpfeln

Wusstest du, dass es eine Kakisorte gibt die als Honigapfel bezeichnet wird? In diesem Rezept ist es aber die Kombination aus Apfel und Honig, die diesen Namen trägt.

Schweinefilet mit Honigäpfeln

Schwierigkeitsgrad:
mittel
Vorbereitungszeit:
10
Kochzeit:
20

Zutaten für 4 Personen:

500 g Schweinefilet
1/2 Tasse Olivenöl
750 g säuerliche Äpfel
Salz
Pfeffer
2 EL Honig
250 ml trockener Weißwein
4 EL Wasser
1 EL Butter
Rindssuppe

Zubereitung:

Die Filets salzen, pfeffern und im Olivenöl von allen Seiten knusprig anbraten

Die Äpfel schälen, entkernen und in Scheiben schneiden. Den Weißwein mit dem Honig erwärmen und die Äpfel dazugeben. Einige Minuten auf niedriger Flamme köcheln lassen und daraus eine Unterlage in einer warmen Schüssel bereiten.

Das Filet in Scheiben schneiden und auf die Äpfel legen.

Die Bratpfanne mit dem Fleischfond wieder auf den Herd geben und den Fond mit Wasser auflösen. Eventuell Rindssuppe zugeben und aufkochen lassen. Die Butter in der Sauce auflösen und über das Fleisch geben.

Tipp! Servieren Sie dieses Gericht mit Wildreis und einem trockenen Weißwein.

Durchschnitt (0 Stimmen)
Kommentare hinzufügen

Sushi mit Honig-Dip


Sushi mit Honig-Dip

Sushi ist ein japanisches Gericht aus erkaltetem, mit Reisessig gesäuertem Reis. Sushi wird meist mit rohem Fisch ergänzt. Wasabi ist ein japanischer Meerrettich der gegen eine Fischvergiftung vorbeugen soll.

Sushi mit Honig-Dip

Schwierigkeitsgrad:
mittel
Vorbereitungszeit:
20
Kochzeit:
20

Zutaten für 2 Personen:

250 g Sushi-Reis
325 ml Wasser
2 EL Gewürzmischung für Sushi-Reis
1/2 Tasse Reisessig
6 Nori-Blätter
1/2 reife Avocado, in dünnen Streifen
1/2 Gurke, geschält und in Streifen geschnitten
1 Karotte, geschält und in Streifen geschnitten
100 g Lachs (Sushiqualität)
100 g Thunfisch (Sushiqualität)
Sojasauce
Honig
Wasabi
eingelegter Ingwer

Zubereitung:

Den Sushi-Reis unter fließend kaltem Wasser waschen, bis das Wasser vollkommen klar bleibt; abtropfen lassen. Den Reis mit Wasser und Würzmischung in einen Topf geben und möglichst zügig zum Kochen bringen. Die Hitze reduzieren und etwa 10 Minuten köcheln lassen. Den Herd ausschalten und den Reis 15 Minuten ziehen lassen. Den Reisessig dazu geben und bis auf Raumtemperatur auskühlen lassen.

Den Reis in 6 gleich große Portionen teilen. Ein Nori-Blatt mit der glänzenden Seite nach unten auf eine Sushi-Matte legen und mit nassen Händen eine Portion Reis gleichmäßig darauf verteilen. Dabei an der hinteren Kante 2 cm Nori frei lassen. Den Reis weder zerdrücken noch die Schicht zu dick auftragen - das Nori sollte durch den Reis hindurchschimmern.

Die Sushi´s können je nach Geschmack mit dem Fisch und dem Gemüse unterschiedlich befüllt werden.

Zum Rollen die Matte an dem Ende mit den Zutaten nach oben umschlagen und an der Nori-Kante mit Rollen beginnen. Die Matte nach oben ziehen und dabei mit gleichmäßigem, leichtem Druck weiterrollen. Die obere Kante der Sushi Rolle mit Wasser anfeuchten, um sie zu verschließen.

Die Rolle von der Matte nehmen und mit einem angefeuchteten, sehr scharfen Messer in 6 gleich große Stücke schneiden. Die Sushi-Rollen auf einem Teller anrichten. Mit den restlichen Zutaten ebenso verfahren. Mit Sojasauce, eingelegtem Ingwer, Wasabi und dem Honig-Dip servieren.

Durchschnitt (0 Stimmen)
Kommentare hinzufügen

Kirschwein


Kirschwein

Mehr Zucker - mehr Alkohol. Warum also nicht etwas Honig dem Wein zur Gärung dazu geben.

Kirschwein

Schwierigkeitsgrad:
leicht
Vorbereitungszeit:
Kochzeit:

Zutaten für 5 Personen:

1,5 l Kirschsaft
1/4 kg Honig
3/4 l Wasser
1/2 TL Hefe

Zubereitung:

Die Kirschen werden entkernt und püriert und mit der Maische in einen 5 l Glasballon abgefüllt. Den Glasballon mit einem Gärverschluss verschließen und 2 Wochen gären lassen.

Nun den Saft von der Maische trennen und eine weitere Woche gären lassen.

Der Kirschwein wird nochmals gefiltert und in Flaschen abgefüllt.

Durchschnitt (0 Stimmen)
Kommentare hinzufügen

Bienenstich


Bienenstich

Lieber ein Bienenstich im Mund als ein Bienenstich auf der Lippe.

Bienenstich

Schwierigkeitsgrad:
mittel
Vorbereitungszeit:
20
Kochzeit:
30

Zutaten für 4 Personen:

600 g Dinkel- oder Weizenmehl
40 g Hefe
1 EL Blütenhonig
2 TL Salz
350 ml lauwarmes Wasser
150 g Mandelplättchen
150 g Butter
150g Blütenhonig
3 EL Rahm
1 abgeriebene Schale einer unbehandelten Zitrone
1 EL Zimtpulver

Zubereitung:

Die Hefe, den Honig und Salz im Wasser auflösen und unter das Mehl rühren. Den Teig 10 Minuten lang kräftig kneten. Den Teig zugedeckt 15 bis 20 Minuten stehen lassen.

Das Backrohr auf 200 °C vorheizen. Das Backblech mit Butter einfetten.

Für den Belag, die Butter und den Honig erwärmen, Mandelnplättchen, Rahm, Zitronenschalen und Zimtpulver vermischen.

Den Teig auf dem Backblech ausrollen. Die Mandel-Honigmasse darauf ausstreichen.

Den Bienenstich in der Mitte des Backrohrs schieben und bei 200 °C 30 Minuten backen.

Durchschnitt (0 Stimmen)
Kommentare hinzufügen

Marillenknödel in einer Honig-Vanillesauce


Marillenknödel in einer Honig-Vanillesauce

Marillenknödel haben mir schon immer sehr gut geschmeckt, aber in der Honig-Vanillesauce sind sie nicht zu übertreffen.

Marillenknödel in einer Honig-Vanillesauce

Schwierigkeitsgrad:
leicht
Vorbereitungszeit:
20
Kochzeit:
3

Zutaten für 2 Personen:

6 Marillen
1 Packung Kartoffelteig
200 g Semmelbrösel
1 Ei
1/4 l Wasser
1 Packung Vanillepulver
1/2 l Milch
2 EL Honig
Zimt
Zucker

Zubereitung:

Ein Ei in einen Messbecher geben und mit kaltem Wasser auf 1/4 l (250 ml) auffüllen. Mit einem Schneebesen versprudeln und das Kartoffelteigpulver einrühren. 5 Minuten stehen lassen und nochmals kurz durchrühren.

Mit feuchten Händen mit dem Teig um die Marillen Knödel formen, in kochendes Salzwasser legen, 5 Minuten leicht kochen und 5 Minuten ziehen lassen.

In einer Pfanne Butter erhitzen und die Semmelbrösel goldbraun rösten. Anschließend die Marillenknödel in die Semmelbrösel legen.

 

Von 1/2 l Milch 4 Esslöffel voll entnehmen und mit 1 Packung Vanille Creme Pulver glatt abrühren. Die übrige Milch mit 2 El Honig aufkochen, das abgerührte Cremepulver einmengen und unter Rühren 2 - 3 Minuten kochen lassen.

Die Marillenknödel in die Vanillesauce legen und mit etwas Zimtzucker servieren.

Durchschnitt (0 Stimmen)
Kommentare hinzufügen

Honigeis mit Aprikosen


Honigeis mit Aprikosen

Ein besonders feiner Dessert für die warme Jahreszeit. Schmeckt im Winter aber genauso gut.

Honigeis mit Aprikosen

Schwierigkeitsgrad:
leicht
Vorbereitungszeit:
10
Kochzeit:
10

Zutaten für 4 Personen:

300 ml Milch
100 g Rahm
100 g Honig (für das Honigeis)
5 g Vanillepulver
4 Aprikosen
2 EL Honig (für die Honigaprikosen)
4 EL Wasser
4 EL Aprikosenlikör

Zubereitung:

Milch und Sahne aufkochen lassen und den Honig dazugeben. Gut rühren und nicht mehr kochen.

Das Ganze im Eiswasser abkühlen. Häufig rühren, damit sich keine Haut bildet. Anschließende im Kühlschrank oder Tiefkühler weiter abkühlen.

Die gekühlte Creme in die laufende Eismaschine gießen und gefrieren lassen. Gefrierzeit: ca. 20 - 30 Minuten.

Aprikosen halbieren, entsteinen. Mit Wasser und Honig zugedeckt köcheln lassen, bis die Aprikosen weich sind, jedoch nicht zerfallen. Auskühlen lassen und mit Aprikosenlikör aromatisieren. Mindestens 30 Minuten kühl stellen.

Durchschnitt (0 Stimmen)
Kommentare hinzufügen

Zucchini-Honigcremesuppe


Zucchini-Honigcremesuppe

Der Honig gibt auch in manchen Suppen eine feine Note. Der Honig sollte aber erst kurz vor dem Servieren in die Suppe gegeben werden.

Zucchini Honigcremesuppe

Schwierigkeitsgrad:
leicht
Vorbereitungszeit:
10
Kochzeit:
10

Zutaten für 2 Personen:

1 mittelgroße Zucchini
20 g Butter
1 EL Mehl
100 ml Milch
1/2 l Wasser
1 EL Honig
Suppenbouillon
Salz
Pfeffer
1 Tasse Semmelwürfel

Zubereitung:

Einen mittelgoßen Zucchini waschen und in Würfel schneiden. Die Butter in einer Pfanner zergehen lassen und die Zucchiniwürfel anrösten. Mit Mehl bestäuben und mit Wasser aufgießen. Die Milch zugeben und mit Suppenbuillon, Salz und Pfeffer würzen.

Etwa 5 Minuten kochen und dann ein wenig abkühlen lassen. Den Honig in der Suppe auflösen und das Ganze mit einem Stabmixer verrühren.

Die Semmelwürfel in etwas Butter goldbraun anrösten und in der Suppe servieren.

Durchschnitt (0 Stimmen)
Kommentare hinzufügen

Ähnliche Rezepte

Inhalte mit dem Schlagwort wasser .

Es gibt keine verknüpften Assets. Diese Anwendung zeigt Ihnen alle Assets, die mit dem Hauptasset verknüpft sind.