Honig-Bienenwachs-Seife

Blogs

Honig-Bienenwachs-Seife

Seife Sieden für Anfänger

Honig-Bienenwachs-Seife

Es war schon länger mein Wunsch, eine eigene Honig-Bienenwachs-Seife herzustellen. Ich war dann aber doch überrascht wie schwierig und aufwändig sich dieses Projekt gestaltet. Die Seifenherstellung erfordert eine Lauge mit Natriumhydroxid (Ätznatron) NaOH. 

Bei der Herstellung der Natronlauge sind einige Sicherheitsregeln zu beachten und die entsprechende Sicherheitsausrüstung ist unbedingt erforderlich. Nachdem ich mich nach einiger Literaturrecherche mit der Seifenherstellung vertraut gemacht habe, musste ich zuerst die notwendigen Utensilien und Zutaten besorgen. Für die Herstellung des Seifenleims benötigen wir einen grossen und möglichst hohen Edelstahltopf, einen Pürierstab, ein Sieb, eine Feinwaage, Messglas, Rührlöffel, Teigschaber, eine Schutzbrille, Gummihandschuhe und Schutzkleidung. Zum Abfüllen des Seifenleims benötigte ich dann noch die entsprechenden Silikonformen.

Für den ersten Versuch eine eigene Seife zu sieden, habe ich mich für ein einfaches Rezept entschieden:

600 g Olivenöl
250 g Kakaobutter
100 g Rizinusöl
50 g Bienenwachs

335 g gefrorene Hafermilch
119 g Natriumhydroxid

1Esslöffel Honig
10 g Orangenöl

Das Bienenwachs wird im grossen Edelstahltopf verflüssigt und mit dem Olivenöl, Kakaobutter und Rizinusöl verrührt. Die Mischung vom Herd nehmen und auf 40 °C abkühlen lassen. 

In der Zwischenzeit konnte ich die Lauge in einem Messglas anrühren. Die notwendige Menge Hafermilch habe ich bereits in Tiefkühlbeutel gefüllt und tief gefroren. Die Hafermilch muss gefroren sein, da sich sonst die Lauge zu stark erhitzen würde. Das Natriumhydroxid wird genau gewogen und in ein Messglas gegeben. Jetzt wird die gefrorene Hafermilch dazu geben und mit dem Natriumhydroxid verrührt.

Die Lauge wird durch ein Sieb zu der Mischung aus Ölen und Bienenwachs gegeben und mit einem Pürierstab zu einem homogenen und flüssigen Seifenleim verrührt. Jetzt kann noch der Honig und das Orangenöl dazu gegeben werden. Der angedickte Leim wird in die Silikonformen abgefüllt.

Fertig ist die erste eigene Honig-Bienenwachsseife. Aber Achtung, die Seife muss noch für mindestens 6 Wochen reifen. Mit Seifen verhält es sich ähnlich wie mit einem guten Wein: Sie werden mit der Zeit besser und milder. Eine optimale Reifezeit ist erst nach 12 Monaten erreicht.

 

 

 

00

Weitere Blogeintrag

thumbnail
Kommentare hinzufügen