Honigrezepte Detail Seite

Inhalte mit dem Schlagwort sojasauce .

Brathuhn mit Koriander und Honig


Brathuhn mit Koriander und Honig

Das Brathuhn mit Koriander und Honig ist leicht zubereitet und schmeckt der ganzen Familie.

Brathuhn mit Koriander und Honig

Schwierigkeitsgrad:
leicht
Vorbereitungszeit:
10
Kochzeit:
90

Zutaten für 4 Personen:

1 Huhn (1200 - 1500 g)
10 g Butter
2 Zwiebeln
2 Karotten
10 g Ingwer
2 Knoblauchzehen
2 EL Öl
1/2 Zitrone
250 ml Hühnerbrühe oder Gemüsebuillon
3 EL Sojasauce
2 EL Balsamicoessig
2 EL Honig
1 EL Mehl
Koriander
Salz
Pfeffer

Zubereitung:

Das Huhn wird mit Salz und Pfeffer gewürzt und in eine Auflaufform gelegt. Die Butter in feinen Scheiben darauf legen. Die Zwiebeln und Karotten schälen und vierteln bzw. halbieren und neben das Huhn in die Auflaufform legen.

Das Backrohr auf 200 °C vorheizen.

Den Ingwer und die Knoblauchzehen schälen und fein schneiden. In einem Topf die Hühnerbrühe, Sojasauce, Öl, Balsamicoessig, den Saft der halben Zitrone, Koriander, den Honig und das Mehl leicht erwärmen und verrühren. 

Die Sauce über das Huhn gießen und in das Backrohr schieben. 90 - 120 Minuten (je nach Größe) backen.

 

 

 

Durchschnitt (0 Stimmen)
Kommentare hinzufügen

Hühnerfleisch mit Spargel


Hühnerfleisch mit Spargel

Spargel schmeckt in den verschiedensten Variationen einfach köstlich. Besonders raffiniert ist die Kombination mit Orangensaft, Sojasauce und Honig.

Hühnerfleisch mit Spargel an einer Orangen - Honig - Sauce

Schwierigkeitsgrad:
leicht
Vorbereitungszeit:
10
Kochzeit:
10

Zutaten für 2 Personen:

500 g grüner oder weißer Spargel
300 g Hühnerfleisch
2 Knoblauchzehen
2 EL Olivenöl oder Rapsöl
50 ml Sojasauce
1 Saft einer großen Orange
150 ml Wasser
1 TL Mehl
1 EL Honig
Salz
Pfeffer

Zubereitung:

Der Spargel wird gewaschen, geschält und schräg in mundgerechte Stücke geschnitten. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und den Spargel, Knoblauch und das Hühnerfleisch etwa 10 Minuten auf mittlerer Hitze anbraten. Mit der Sojasauce und dem Orangensaft ablöschen. Das Mehl wird im Wasser gut umgerührt und zum Binden in die Sauce gegeben. Mit Salz und Pfeffer nach Geschmack würzen. Die Sauce auf Esstemperatur abkühlen lassen und den Honig darunter rühren.

 

Durchschnitt (0 Stimmen)
Kommentare hinzufügen

Gebratener Spargel in einer Honig-Sojasauce


Gebratener Spargel in einer Honig-Sojasauce

Der Spargel aus der Region hat den geringsten ökologischen Fußabdruck und schmeckt am besten. Die Spargelzeit beginnt bei uns je nach Wetter Mitte bis Ende April. Das Ende der Spargelzeit ist traditionell am 24. Juni, dem sogenannten „Spargelsilvester“.

Gebratener Spargel in einer Honig-Sojasauce

Schwierigkeitsgrad:
mittel
Vorbereitungszeit:
15
Kochzeit:
15

Zutaten für 2 Personen:

300 g Hühner- oder Putenfleisch
350 g grüner Spargel
2 EL Olivenöl
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Ingwer (etwa soviel wie Knoblauch)
1 Saft einer Zitrone
3 EL Sojasauce
1 TL grüne Currypaste
250 ml Wasser
1 EL Mehl
1 EL Honig
1 Koriander
Salz
Pfeffer

Zubereitung:

Der Spargel wird geschält und die holzigen Enden werden abgeschnitten. Dann werden die Spargelstangen längs in der Mitte halbiert und alle Stangen sehr schräg geviertelt.

Die Zwiebel wird in kleine Würfel geschnitten. Die Knoblauchzehe und den Ingwer sehr fein schneiden.

Das Hühnerfleisch wird in mundgerechte Würfel geschnitten und mit Salz und Pfeffer gewürzt. Das Fleisch wird dann in einer Pfanne mit einem Esslöffel Olivenöl gut angebraten. Das Hühner fleisch wird aus der Pfanne genommen und zur Seite gestellt.

Geben Sie einen weiteren Esslöffel Olivenöl in die Pfanne und braten sie die Spargelstücke und die Zwiebelwürfel etwa 5 Minuten an. 

Jetzt mit Wasser ablöschen und die Sojasauce, den Zitronensaft, grüne Currypaste Ingwer, Knoblauch und den Koriander hinzugeben. Das Mehl wird in etwas Wasser gut verrührt und über die Sauce geleert. 

Das Hühnerfleisch dazugeben und das ganze etwa 10 Minuten auf niedriger Stufe köcheln lassen. 

Der Honig wird erst kurz vor dem Servieren dazu gegeben damit die wertvollen Inhaltsstoffe erhalten bleiben.

 

Durchschnitt (0 Stimmen)
Kommentare hinzufügen

Hühnerkeulen in der Honigmarinade


Hühnerkeulen in der Honigmarinade

Die Hühnerkeulen in der Honigmarinade sind eine hervorragende Kombination aus Süß und Scharf.

Hühnerkeulen in der Honigmarinade

Schwierigkeitsgrad:
leicht
Vorbereitungszeit:
10
Kochzeit:
30

Zutaten für 4 Personen:

4 Hühnerkeulen
2 EL Balsamicoessig
1 EL Sojasauce
1 EL Worcestersauce
1 EL Honig
1 EL Tomatenmark
1 EL Olivenöl
1 fein gehackte Knoblauchzehe
1 Prise Cayennepfeffer
Salz

Zubereitung:

In einer Schüssel werden der Balsamicoessig, die Sojasauce, die Worcestersauce, das Tomatenmark, der Honig, das Olivenöl und die fein gehackte Knoblauchzehe gut miteinander vermischt und mit Salz und Cayennepfeffer abgeschmeckt. 

Das Fleisch der Hühnerkeulen wird gut eingeschnitten und in einer mit Olivenöl eingefetteten Backofenform gelegt. Die Hühnerkeulen werden jetzt mit der Honigmarinade gut bestrichen und für ca. 1 Stunde im Kühlschrank stehen gelassen. 

Dannach etwa 30 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 200 °C grillen. Die Hongmarinade wird mehrmals wieder über die Hühnerkeulen gegeben. 

Die Hühnerkeulen werden auf einem grünen Salat angerichtet und mit Pommes Frites serviert.

Durchschnitt (0 Stimmen)
Kommentare hinzufügen

Huftsteak mit Honig-Senf-Glasur


Huftsteak mit Honig-Senf-Glasur

Wer nicht gerne lange kocht, aber dennoch fein Essen will hat hier das richtige Rezept gefunden.

Huftsteak mit Honig-Senf-Glasur

Schwierigkeitsgrad:
mittel
Vorbereitungszeit:
10
Kochzeit:
20

Zutaten für 2 Personen:

2 Huftsteaks
1 EL Öl
1EL frischer, klein geschnittener Ingwer
1 fein gehackte Knoblauchzehe
1 Tasse Rinderfond
1 EL Honig
1 EL Senf
1 EL Sojasauce
1 Bund frische, gehackte Petersilie
1 Bund Spargel
Salz

Zubereitung:

Zubereitung: Das Öl in der Pfanne erhitzen und die Steaks bei starker HItze auf beiden Seiten kurz anbraten, bis sie aussen nicht mehr bluten. Danach das Fleisch aus der Pfanne nehmen und im Backrohr bei 100 °C warm halten.

 

Für die Sauce Ingwer, Knoblauch, Rinderfond, Honig, Senf und Sojasauce in die Pfanne geben und auf mittlerer Hitze etwas einkochen lassen bis sie etwas andickt. Die Honig-Senf-Sauce über die Huftsteaks geben und mit frischer Petersilie garnieren.

 

Den Spargel schälen und in Salzwasser weich kochen.

Durchschnitt (0 Stimmen)
Kommentare hinzufügen

Honighuhn nach marokkanischer Art


Honighuhn nach marokkanischer Art

Es ist auch möglich ohne Salz feine Speisen zu kochen. Nicht aber ohne Honig! 

Honighuhn nach marokkanischer Art

Schwierigkeitsgrad:
mittel
Vorbereitungszeit:
30
Kochzeit:
45

Zutaten für 4 Personen:

4 Hühnerkeulen
1/2 TL Ingwerpulver
3 TL Honig
3 EL Sojasauce
2 TL Koriander
1 TL Safranfäden
1 Zwiebel
2 Tomaten
20 g Butter

Zubereitung:

Für die Marinade den Honig mit der Sojasauce, Ingwer, Koriander und Safran sowie den Zwiebel- und Tomatenwürfel vermischen. Die Marinade über die Hühnerkeulen geben und ca. 20 Minuten stehen lassen. Das Backrohr auf 220°C vorheizen. Die Hühnerkeulen aus der Marinade nehmen und in einem Schmortopf mit Butter knusprig braten. Die Hühnerkeulen alle 5 - 10 Minuten mit der Marinade übergießen. Nach ca. 30 Minuten die gesamte Marinade mit den Tomaten- und Zwiebelwürfel über die Hühnerkeulen geben und weitere 15 Minuten braten.

Durchschnitt (0 Stimmen)
Kommentare hinzufügen

Knusprige Honigrippchen


Knusprige Honigrippchen

Der Klassiker unter den Honigrezepten. Wahrscheinlich die besten Spareribs der Welt.

Knusprige Honigrippchen

Schwierigkeitsgrad:
leicht
Vorbereitungszeit:
10
Kochzeit:
30

Zutaten für 2 Personen:

500 g Schweinerippchen
3 EL Sojasauce
2 EL Balsamicoessig
1 EL Honig
1 TL Sambal Oelek
1 Knoblauchzehe
1TL Ingwer

Zubereitung:

Die Knoblauchzehen pressen und den Ingwer in kleine Würfel schneiden. Anschließend mit der Sojasauce, Balsamicoessig, Honig, Sambal Oelek zu einer Marinade verrühren.

Die Schweinerippchen in die Marinade legen und mindestens 2 - 3 Stunden ziehen lassen. Danach etwa 30 Minuten auf dem Grill oder in der Pfanne grillen.

Durchschnitt (0 Stimmen)
Kommentare hinzufügen

Wok-Gemüse mit Putenfleisch und Honig


Wok-Gemüse mit Putenfleisch und Honig

Ein köstliches Wok-Gemüse mit Kokosraspeln und Honig verfeinert.

Wok-Gemüse mit Putenfleisch und Honig

Schwierigkeitsgrad:
leicht
Vorbereitungszeit:
15
Kochzeit:
10

Zutaten für 2 Personen:

300 g Putenfleisch
1 EL Sojasauce
2 EL Honig
2 EL Olivenöl
2 EL Kokosnussflocken
1 Karotte
1 Kohlrabi
1 Zucchini
1 Paprika
5 Spargel
Salz
Pfeffer

Zubereitung:

Das Putenfleisch in Würfel schneiden und etwa 1 Stunde in der Honig-Soja-Sauce marinieren lassen.

Die Kokosraspeln in einem Wok ohne Fett goldbraun rösten und herausnehmen.

Die Karotte, den Kohlrabi und Spargel schälen und mit dem Zucchini und der Paprika schneiden.

Das Putenfleisch abtropfen lassen und in heißen Olivenöl anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen. Das Gemüse und die restliche Marinade dazugeben und andünsten. Das Gemüse sollte bissfest bleiben.

Die Kokosraspeln über das Wok-Gemüse streuen.

Durchschnitt (0 Stimmen)
Kommentare hinzufügen

Glasierte Hühnerbrust


Glasierte Hühnerbrust

Außen schön knusprig und innen ganz saftig. Die Hühnerbrust im Ofen gebacken wird viel saftiger als wenn sie in der Pfanne gebraten wird.

Glasierte Hühnerbrust

Schwierigkeitsgrad:
leicht
Vorbereitungszeit:
10
Kochzeit:
30

Zutaten für 2 Personen:

2 Hühnerbrüstchen
3 TL Honig
1 TL Senf
1 EL Sojasauce
2 EL Sonnenblumenöl
Salz
schwarzer Pfeffer

Zubereitung:

Das Backrohr auf 220 °C vorheizen.

Den Honig, Senf, Sojasauce, Sonnenblumenöl, Salz und Pfeffer in einer kleinen Pfanne verrühren.

Die Hühnerbrüstchen in eine Auflaufform geben und mit der Marinade auf allen Seiten gut bestreichen und im Backrohr ca. 30 min backen.

 

Tipp: Mit leicht gegartem Wokgemüse servieren.

Durchschnitt (0 Stimmen)
Kommentare hinzufügen

Schweinegeschnetzeltes in einer Honigsauce


Schweinegeschnetzeltes in einer Honigsauce

Ein einfaches Alltagsgericht das schnell zubereitet werden kann und fast allen schmeckt.

Schweinegeschnetzeltes in einer Honigsauce

Schwierigkeitsgrad:
leicht
Vorbereitungszeit:
10
Kochzeit:
15

Zutaten für 2 Personen:

300 g Schweinefleisch
400 g Gemüse (z.B. Zucchini, Broccoli, Paprika, Karotten, Jungzwiebeln,...)
1 EL Olivenöl
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 TL frischen Ingwer
1 EL Honig
4 EL Sojasauce
Salz
Pfeffer

Zubereitung:

In einer großen Pfanne oder Wok-Pfanne etwas Olivenöl heiß werden lassen. Das Schweinefleisch und die Zwiebeln goldbraun anbraten. Den Ingwer und die Knoblauchzehe fein schneiden und dazugeben und ca. 2 Minuten kochen lassen.

Mit Salz, Pfeffer, Sojasauce und dem Honig abschmecken und weitere 5 Minuten kochen lassen.

Das Gemüse mit 2 EL Sojasauce in einem Kochtopf andämpfen.

Das Fleisch und Gemüse mit etwas Reis servieren.

Durchschnitt (0 Stimmen)
Kommentare hinzufügen

Chinesisches Hühnerfleisch mit Orange und Honig


Chinesisches Hühnerfleisch mit Orange und Honig

Wie für viele Pflanzenarten ist die Biene auch für Orangenbäume ein wichtiges Nutztier zur Bestäubung der Blüten. Für die Bestäubungsleistung wird die Biene mit Orangennektar entlohnt. Für dieses Rezept musst du aber nicht unbedingt Orangenhonig verwenden. 

Chinesisches Hühnerfleisch mit Orange und Honig

Schwierigkeitsgrad:
leicht
Vorbereitungszeit:
10
Kochzeit:
20

Zutaten für 2 Personen:

100 g Basmatireis
1 unbehandelte Orange
2 Frühlingszwiebeln
300 g Hühnerfleisch
150 ml Orangensaft
1 EL Sojasauce

Zubereitung:

Orange abwaschen, trocken reiben und von der Schale feine Fäden zum späteren Garnieren abziehen. Die Frucht filetieren und den austretenden Saft auffangen. Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden. Das Hühnerfleisch in mundgerechte Streifen schneiden und mit Salz und Pfeffer würzen. Anschließend in heißem Öl im Wok oder in der Pfanne unter ständigem Rühren etwa 3 Minuten kräftig anbraten, herausnehmen, abdecken und gut warm halten.

Den weißen Teil der Fühlingszwiebeln ins Bratfett geben und anbraten. Den gesamten Orangensaft, die Sojasauce und den Honig hinzufügen und bei starker Hitze sirupartig einkochen lassen, dann mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Orangenfilets und das Fleisch untermischen, erwärmen und das Grüne der Frühlingszwiebeln unterrühren.

Den Reis wie gewohnt zubereiten. Alles auf dem Reis anrichten und mit den Orangenfäden garnieren.

Durchschnitt (0 Stimmen)
Kommentare hinzufügen

Sushi mit Honig-Dip


Sushi mit Honig-Dip

Sushi ist ein japanisches Gericht aus erkaltetem, mit Reisessig gesäuertem Reis. Sushi wird meist mit rohem Fisch ergänzt. Wasabi ist ein japanischer Meerrettich der gegen eine Fischvergiftung vorbeugen soll.

Sushi mit Honig-Dip

Schwierigkeitsgrad:
mittel
Vorbereitungszeit:
20
Kochzeit:
20

Zutaten für 2 Personen:

250 g Sushi-Reis
325 ml Wasser
2 EL Gewürzmischung für Sushi-Reis
1/2 Tasse Reisessig
6 Nori-Blätter
1/2 reife Avocado, in dünnen Streifen
1/2 Gurke, geschält und in Streifen geschnitten
1 Karotte, geschält und in Streifen geschnitten
100 g Lachs (Sushiqualität)
100 g Thunfisch (Sushiqualität)
Sojasauce
Honig
Wasabi
eingelegter Ingwer

Zubereitung:

Den Sushi-Reis unter fließend kaltem Wasser waschen, bis das Wasser vollkommen klar bleibt; abtropfen lassen. Den Reis mit Wasser und Würzmischung in einen Topf geben und möglichst zügig zum Kochen bringen. Die Hitze reduzieren und etwa 10 Minuten köcheln lassen. Den Herd ausschalten und den Reis 15 Minuten ziehen lassen. Den Reisessig dazu geben und bis auf Raumtemperatur auskühlen lassen.

Den Reis in 6 gleich große Portionen teilen. Ein Nori-Blatt mit der glänzenden Seite nach unten auf eine Sushi-Matte legen und mit nassen Händen eine Portion Reis gleichmäßig darauf verteilen. Dabei an der hinteren Kante 2 cm Nori frei lassen. Den Reis weder zerdrücken noch die Schicht zu dick auftragen - das Nori sollte durch den Reis hindurchschimmern.

Die Sushi´s können je nach Geschmack mit dem Fisch und dem Gemüse unterschiedlich befüllt werden.

Zum Rollen die Matte an dem Ende mit den Zutaten nach oben umschlagen und an der Nori-Kante mit Rollen beginnen. Die Matte nach oben ziehen und dabei mit gleichmäßigem, leichtem Druck weiterrollen. Die obere Kante der Sushi Rolle mit Wasser anfeuchten, um sie zu verschließen.

Die Rolle von der Matte nehmen und mit einem angefeuchteten, sehr scharfen Messer in 6 gleich große Stücke schneiden. Die Sushi-Rollen auf einem Teller anrichten. Mit den restlichen Zutaten ebenso verfahren. Mit Sojasauce, eingelegtem Ingwer, Wasabi und dem Honig-Dip servieren.

Durchschnitt (0 Stimmen)
Kommentare hinzufügen

Lachs mit Honig-Soja-Sauce


Lachs mit Honig-Soja-Sauce

Ein Fischgericht für auf den Grill für Unterwegs oder Zuhause.

Lachs mit Honig-Soja-Sauce

Schwierigkeitsgrad:
leicht
Vorbereitungszeit:
10
Kochzeit:
10

Zutaten für 2 Personen:

2 Lachsfilets á 150 g
1 gehackte Frühlingszwiebel
1 Ingwerknolle
100 ml Sojasauce
1 EL Honig
1 EL Balsamicoessig

Zubereitung:

Für die Marinade die Sojasauce mit dem Balsamicoessig und dem Honig verrühren. Den Lachs mit mit Ingwer und den Frühlingszwiebeln in eine Form geben. Darüber die Marinade gießen und ca. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen. Dannach die Lachsfilets auf dem Grill oder in einer Pfanne von jeder Seite 3 bis 5 Minuten grillen.

Durchschnitt (0 Stimmen)
Kommentare hinzufügen

Ähnliche Rezepte

Inhalte mit dem Schlagwort sojasauce .

Spargel schmeckt in den verschiedensten Variationen einfach köstlich. Besonders raffiniert ist die Kombination mit Orangensaft, Sojasauce und Honig.
Die Hühnerkeulen in der Honigmarinade sind eine hervorragende Kombination aus Süß und Scharf.
Es ist auch möglich ohne Salz feine Speisen zu kochen. Nicht aber ohne Honig! 
Außen schön knusprig und innen ganz saftig. Die Hühnerbrust im Ofen gebacken wird viel saftiger als wenn sie in der Pfanne gebraten wird.