Hustenbonbons mit Propolis und Honig

Blogs

Hustenbonbons mit Propolis und Honig

Die besten Hustenbonbons gegen Husten und Halsschmerzen

Hustenbonbons mit Propolis und Honig

Die entzündungshemmende Wirkung von Propolis ist prädestiniert für den Einsatz in Hustenbonbons. Propolis und Honig lindern den Husten und Halsschmerzen bei Erkältungen und grippalen Infekten. Die Herstellung eigener Hustenbonbons ist dabei gar nicht einmal allzu schwer und benötigt nur wenige Zutaten:

30 ml Propolistinktur (Propolis in Alkohol gelöst)
200 g Honig
500 g Zucker
10 ml Eukalyptusöl (optional)

Die Propolistinktur habe ich schon zu einem früheren Zeitpunkt hergestellt. Dazu habe ich 100 g Propolis in 1 Liter 96 % Alkohol gelöst. Das Propolis bleibt etwa 3 Wochen im Alkohol und wird immer wieder geschüttelt. Danach habe ich es in dunkle Apothekerfläschchen abgefüllt.

Zubereitung der Hustenbonbons mit Propolis und Honig:

  • Honig in einem grossen Emailtopf (mindestens 2,5 l ) erwärmen
  • bevor der Honig zu kochen beginnt, die Propolistinktur dazugeben
  • den Zucker in kleinen Mengen einrühren
  • solange kochen, bis sich die Zuckerkristalle aufgelöst haben
  • dann vom Herd nehmen und den Topf kurz in ein kaltes Wasserbad geben
  • solange umrühren, bis der Schaum sich auflöst
  • nochmals kurz erwärmen, damit die Masse wieder rührfähig ist
  • Die zähflüssige Masse auf ein Backpapier geben und auf ca. 5 mm dicke verstreichen
  • etwas erkalten lassen, bis die Masse sehr zäh wird
  • mit einem Rollenschneider in kleine Stücke schneiden bzw. anritzen
  • wenn die Masse ganz kalt und hart ist, können die Stückchen abgebrochen werden

 

 

 

 

00

Weitere Blogeintrag

thumbnail
thumbnail
Kommentare hinzufügen