Rosmarin - Rosmarin

null Rosmarin

Rosmarin

Rosmarinus officinalis

Rosmarin ergänzt die Frühtracht mit einem hohen Nektarwert. Alle Teile dieser immergrünen Pflanze sind sehr aromatisch und sollten nur sparsam verwendet werden, z. B. für Fleisch und Geflügel, Fisch, Soßen und Marinaden und Kartoffeln.

Familie: Lippenblütengewächse
Pflanzzeit: Mai
Blütezeit: April, Mai
Nektarwert: hoch
Pollenwert: gering
Pollenfarbe: zu bestimmen

Rosmarin kann in milden Lagen im Freiland in Komposterde kultiviert werden. In kälteren Lagen ist eine Überwinterung in geschützten, trockenen und hellen Räumen notwendig. Bei feuchter Luft und zu großer Wärme entsteht Schimmelbildung.

Die Samen werden im Februar oder März in Töpfen ausgesät und ins Kleingewächshaus oder am Zimmerfenster zum Keimen gebracht. Die Jungpflanzen werden Mitte Mai in Abständen von 60 cm ausgepflanzt.

Rosmarin - Rosmarinus officinalis
Durchschnitt (0 Stimmen)
Kommentare hinzufügen