Löwenzahn - Löwenzahn

null Löwenzahn

Löwenzahn

Taraxacum officinale

Löwenzahn kann bei uns zur ersten wirklichen Haupttracht führen. Er hat einen hohen Nektarwert und einen sehr hohen Pollenwert. Die Bienen sind nach einem Blütenbesuch oft komplett gelb vom Blütenstaub. Nektar gibt der Löwenzahn erst bei Temperaturen über 18 ° C.

Familie: Korbblütengewächse - Asteraceae
Pflanzzeit:
Blütezeit: April bis Juni
Nektarwert: hoch
Pollenwert: hoch
Pollenfarbe: rötlich gelb

Wuchs: Der Löwenzahn ist eine Rosettenpflanze mit gezahnten Blättern. Der Stängel ist blattlos  und enthält einen milchigen Saft. 

Vorkommen: Der Löwenzahn wächst auf Wiesen, Weiden, Äcker und Gärten. Er liebt nährstoffreiche Böden.

Verwendung: Die Herzblätter des Löwenzahn lassen sich in der Küche sehr gut für einen feinen Salat verwenden.

Blüte: Die Blüten sind gelb und haben einen Durchmesser von 2 - 3 cm. Die etwa 100 Zungenblüten am Rand sind weiblich, die ca. 40 Röhrenblüten in der Mitte sind männlich.

Vermehrung: Löwenzahn vermehrt sich selbständig über die Samen die vom Wind verteilt werden. Versetzen lässt sich der Löwenzahn nicht, denn das erste was die Sämlinge tun ist, dass sie eine starke Pfahlwurzel entwickeln.

Löwenzahn - Taraxacum officinale
Durchschnitt (0 Stimmen)
Kommentare hinzufügen